Polizeidienstliche Beratungsstellen empfehlen zum Schutz vor Einbruch eine Reihe von Maßnahmen, um Schwachstellen an Gebäuden sicherer zu machen. Eine dieser Schwachstellen sind Fenster und Glastüren.

Werden diese gut gesichert, kommt der Täter nicht herein und geht zum nächsten Haus. Neben dem Einbau verdeckter Sicherheitsbeschläge oder der Sicherung mit Fensterzusatzschlössern wird regelmäßig die Nachrüstung von Glas mit einer einbruchhemmenden Folie empfohlen. Denn die einbruchhemmende Folie verhindert, dass der Täter nach Einschlagen der Glasscheibe und Entriegeln des Fenstergriffs in die Wohnung gelangt.

Eine derartiger Einbruchschutz ist unsere Sicherheitsfolie mit A1 und P2A Einbruchschutz nach DIN 356. Sie ist selbstklebend und wird nachträglich auf Fensterscheiben nachgerüstet. Sie ist eine mehrlagige oberflächengehärtete Polyesterfolie, die die Glasfläche durchbruchwiderstandsfähig macht. Die Einbruchschutzfolie wird raumseitig auf die Glasfläche aufgebracht und j

Mehr lesen »