FAQ`s - Fragen und Antworten

Technische Eigenschaften der Fensterfolie


Wie hell ist es im Raum, wenn die Sonnenschutzfolie montiert ist?

  • Unsere Sonnenschutzfolien haben eine hohe Lichtdurchlässigkeit:
    • Bei Ansicht von innen nach außen wird die Sonnenschutzfolie vom menschlichen Auge je nach Folientyp mit 20, 30, 50 oder 70 % Lichtdurchlässigkeit wahrgenommen.
    • Bei Ansicht von außen nach innen´kann man abhängig vom Folientyp eine leichte bis starke Spiegelung der Sonnenschutzfolie wahrnehmen, unerwünschte Einblicke werden verhindert.


Wie hoch ist der Sonnenschutz im Raum, bzw. um wieviel Grad kühler wird der Raum?

  • Mit unserer Sonnenschutzfolie wird die Hitzeentwicklung im Gebäude effektiv verringert! Je nach Folientyp und Dämmung des restlichen Bauwerkes liegt der Wert zwischen 4 °C und 8 °C. Dunkle und stark verspiegelte Sonnenschutzfolien erhöhen diesen Wert.
  • Im Datenblatt der Produktbeschreibung unserer Sonnenschutzfolien ist die Energieabschirmung in % angegeben. Je höher dieser Wert ist, umso höher ist die Abschirmung der gesamten Sonnenergie und damit auch die Reduzierung der Zimmertemperatur.  
  • Dies gilt für alle Einsatzgebiete unserer Sonnenschutzfolie, u.a. am Wohngebäude, historischen Gebäude, Gewerbegebäude, Verwaltungs- und Industriegebäude, Ladengeschäft, Schule, Universität, Regierungsgebäude, Krankenhaus, Sportstätte.


Was versteht man unter Transmission, Absorption, Reflektion?

  • Transmission: Anteil der gesamten Sonnenenergie im Bereich von 300 - 2500 nm Wellenlänge, der von außen nach innen von der mit der Fensterfolie beschichteten Glasfläche durchgelassen wird.
  • Absorption: Anteil der gesamten Sonnenenergie im Bereich von 300 - 2500 nm Wellenlänge, der von außen nach innen von der mit der Fensterfolie beschichteten Glasfläche absorbiert wird.
  • Reflexion: Anteil der gesamten Sonnenenergie im Bereich von 300 - 2500 nm Wellenlänge, der von außen nach innen von der mit der Fensterfolie beschichteten Glasfläche nach außen reflektiert wird.


Welcher Teil des Lichts ist für den Menschen sichtbar, welcher nicht?

  • Tageslicht besteht aus elektromagnetischer Strahlung, die für den Menschen im Bereich von ca. 380 nm bis 780 nm Wellenlänge des elektromagnetischen Spektrums sichtbar ist. Eine genaue Grenze lässt ich nicht angeben, da die individuelle Empfindlichkeit des menschlichen Auges berücksichtigt werden muss.
  • Die an das sichtbare Licht angrenzenden, für den Menschen unsichtbaren Bereiche sind die der IR-Strahlung (Infrarotstrahlung) und UV-Strahlung (Ultraviolettstrahlung).


Wie funktioniert die Sonnenschutzfolie?

  • Der Sonnenschutz entsteht durch die Reflexion der Metallbeschichtungen und die Absorption der Sonnenstrahlen
  • Fachgerecht auf die Außen- oder Innenfläche der Glasfläche aufgetragen, filtert die Sonnenschutzfolie die Sonnenstrahlen, weist Wärme, Blendung und UV-Strahlung ab. Die Hitzentwicklung im Gebäude wird durch die Sonnenschutzfolie effektiv verringert.
  • Ausführliche Informationen finden Sie unter https://www.vonkuester.de/sonnenschutzfolien-fuer-flachglas


Was versteht man unter G-Wert?

Der G-Wert gibt an, wieviel Sonnenenergie in den Raum gelangt. Der G-Wert wird angegeben in den Werten von 0 bis 1. Je niedriger der G-Wert ist, desto weniger Sonnenenergie gelangt in das Rauminnere.


Wie funktioniert die Spionspiegelfolie?

  • Die Spionspiegelfolie ist eine stark spiegelnde Sonnenschutzfolie:
    • Bei Tag ist es außen heller als innen und das Sonnenlicht wird von der Spiegelfolie reflektiert, es entsteht ein starker Spiegeleffekt. Die Einsicht von außen nach innen ist bei Tageslicht nicht möglich, die Aussicht von innen nach außen dagegen schon!
    • Wenn in der Nacht innen mehr Licht ist als aussen, kehrt sich dieser Spiegeleffekt um! Wenn Sie dies verhindert wollen, müssen Sie durch künstliches Licht dafür sorgen, dass es außen heller ist als innen, z.B. durch außenmontiertes künstliches Licht: Straßenbeleuchtung, Stahler oder Scheinwerfer.


Was bedeutet splitterbindend?

  • Die Splitterschutzfolie hält bei Glasbruch die Scheibe zusammen. Die Splitterschutzfolie schützt bei Glasbruch effektiv vor Verletzungen durch Glassplitter und minimiert das Einbruchrisiko. Die meisten unserer Splitterschutzfolien sind von Sachverständigeninstituten, u.a. VdS-, TÜV, geprüft und vom gesetzlichen Unfallversicherungsverband als splitterbindende Maßnahme anerkannt.
  • Folien unter 100 my sind laut gesetzlichem Unfallversicherungsverband nicht für den Splitterschutz geeignet.
  • Ausführliche Informationen zur Splitterschutzfolie und Sicherheitsfolie finden Sie unter Splitterschutzfolie Sicherheitsfolie


Wie reagieren meine Zimmerpflanzen auf die Sonnenschutzfolie?

  • Zimmerpflanzen reagieren zumeist begeistert, wenn sie durch die Sonnenschutzfolie z.B. in Wintergärten vor Verbrennungsschäden geschützt werden. Auch nach der Montage der Sonnenschutzfolie ist im Tageslicht ausreichend UV-Licht für ein ungestörtes Wachstum Ihrer Zimmerpflanzen vorhanden.
  • Viele Dachverglasungen von Wintergärten sind Zweischeibenverglasungen. Diese bestehen in der Regel aus einem Einscheibensicherheitsglas (ESG-Glas) und einem Verbundsicherheitsglas (VSG-Glas). Das VSG-Glas besitzt eine Kunststofffolie zwischen den Glasflächen, die kein für das Pflanzenwachstum notwendiges UV-Licht durchlässt. Sollten Sie somit feststellen, dass das Wachstum Ihrer Zimmerpflanzen in Ihrem Wintergarten gestört ist, liegt es wahrscheinlich an der Dachverglasung. Da das VSG-Glas ohnehin kein UV-Licht durchlässt, können Sie somit auch ohne Probleme eine Sonnenschutzfolie auf Ihr Wintergartendach montieren.


Welche Garantien gibt es auf welche Folie?

  • Die gesetzliche Gewährleistung für Mängel beträgt 2 Jahre und beginnt mit der Übergabe der Ware. Zusätzlich besteht für zahlreiche Artikel eine Herstellergarantie für die Funktionsfähigkeit der Ware, die über die Gewährleistung hinaus in Anspruch genommen werden kann.
  • Davon nicht umfasst sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, unsachgemäßer Montage, unsachgemäßen Gebrauch oder auf fehlende bzw. falsche Pflege zurückzuführen sind. Bitte beachten Sie, im Falle eines Sachmangels zur Feststellung des Kaufdatums die Rechnung beizulegen.
     

Montage der Fensterfolie - auf welcher Glasart


Welche Verglasungsarten gibt es?

  • Die Beantwortung dieser Frage ist wichtig für die Entscheidung, ob die Sonnenschutzfolie innen (Raumseite) oder außen (Seite zum Freien) verlegt wird. Bei Einfachverglasung und normaler Isolierverglasung sollte die Montage der Sonnenschutzfolie im Innenbereich erfolgen. Bei Wärmeschutzglas, Dreifachverglasung, Wintergärten, Dachfenstern, Sonnenschutz-, Schallschutz- und Sicherheitsglas im Außenbereich, da anderenfalls der Scheibenzwischenraum überhitzt wird und ein Spannungsriss im Glas entsteht.
    • Einfachverglasung: Fenster mit einer Einfachverglasung haben nur eine einzige Scheibe, die den Raum von der Außenluft trennt. Diese Verglasungsart zeichnet sich durch sehr schlechte Dämmeigenschaften aus. Die Verwendung von einfachverglasten Fenstern ist heute bei der Altbausanierung und bei der Errichtung neuer Wohngebäude nach den Bauvorschriften nicht erlaubt. Kastenfenster bestehen aus zwei einfach-verglasten Flügeln und dürfen aus Gründen des Denkmalschutzes oftmals nicht ausgetauscht werden. 
       
    • Isolierverglasung: Diese Verglasungsart gibt es als Zweischeiben- und Dreischeibenverglasung. Die Scheiben sind in einem Abstand von 20 bis 30 mm durch ein abgedichtetes Umfassungsprofil (z.B. Aluminium-Randverbund) miteinander verbunden. Im Scheibenzwischenraum befand sich früher getrocknete Luft, seit Jahren fast nur noch Edelgas. Isolierverglasungen erfüllen generell höhere Anforderungen an Wärme- und Schallschutz als Einfachverglasungen.
       
    • Wärmeschutzverglasung: Seit anfang der 80er Jahre werden Isolierverglasungen als Zweischeiben- und Dreischeiben-Wärmeschutzglas angeboten. Die Wärmeschutzverglasung ist auf den ersten Blick der Isolierverglasung ähnlich. Der Scheibenzwischenraum ist mit wärmedämmendem Edelgas gefüllt. Im Unterschied zur Isolierverglasung ist bei der Wärmeschutzverglasung die Innenseite der raumseitigen Scheibe mit einer dünnen, farbneutralen Metalloxidschicht versehen. Sie reflektiert die Wärmestrahlung im Raum und vermindert die Abstrahlung nach außen.


Wie erkenne ich welche Glasart ich vor mir habe?

  • Die unten stehende Tabelle gibt Ihnen einen ersten Hinweis darauf, welche Glasart Sie vor sich haben. Quelle: gebäudeenergieberater-nrw.de. Um 100 % sicher zu gehen, fragen Sie Ihren Glaser, wir können hierfür keine Garantie übernehmen.


    Glasart
     

    Scheiben
     

    Baujahr
     

    U-Wert*
     

    Montage
     
    Einfachverglasung
     
    1
     
    bis 1979
     
    5,0
     
    innen
     
    Isolierverglasung
    Isolierverglasung
    Isolierverglasung
     
    2
    2
    3
     
    bis 1983
    1984 bis 1994
    1995 bis heute
     
    4,3
    3,2 - 2,7
    1,9 - 1,6
     
    innen
    innen
    außen
     
    Wärmeschutzverglasung
    Wärmeschutzverglasung
     
    2
    3
     
    1979 bis heute
    1979 bis heute
     
    2,1 - 1,3
    1,4 - 0,9
     
    außen
    außen
     
  • Mit folgenden 3 Methoden können Sie feststellen, ob eine 2-Scheiben Isolierverglasung (Montage innen) oder eine 2-Scheiben Wärmeschutzverglasung (Montage außen) vorliegt:
    • Suchen Sie den silbernen Zwischenraum in der Glasleiste nach einem Firmenstempel ab. Wenn Sie dort Beschriftungen finden, wie z.B. Thermo, Plus, k-plus oder die Zahlen 1.1, 1.6, 1.8 oder 2.0,oder eine gedruckte Schneeflocke oder eine Sonne usw., liegt Wärmeschutzverglasung vor.
    • Eine weitere einfache Methode ist folgende: Lassen Sie den Rolladen runter (oder warten Sie bis es dunkel ist) und gehen Sie mit einem Feuerzeug dicht an die Scheibe. Im Spiegelbild der Scheibe erkennen Sie 4 kleine Flammen. Hat eine der 4 Flammen eine andere Farbe, liegt Wärmeschutzverglasung vor.
    • Wenn Sie einen guten Metalldedektor zur Hand haben (Kabelsucher) geht´s noch einfacher. Stellen Sie den Metalldetektor auf die empfindlichste Stufe und halten ihn in die Mitte der Scheibe. Liegt eine Wärmeschutzverglasung vor, piepst er.

             In all diesen Fällen liegt Wärmeschutzverglasung vor und die Sonnenschutzfolie bzw. stark
             getönte Fensterfolie darf nur außen verlegt werden!

  • * Der U-Wert ist ein Maß für die Wärmedurchlässigkeit bzw. Wärmedämmeigenschaften der Verglasung eines Fensters. Umso kleiner der U-Wert umso weniger Wärme wird durchgelassen. Der U-Wert errechnet sich aus der Maßeinheit Watt/(m² x Maßeinheit Kelvin) und kann durch die Verwendung unserer Sonnenschutzfolie wirksam verbessert werden.
     

Montage der Fensterfolie - was gibt es sonst zu beachten


Kann ich eine Innenfolie auch Außen anbringen?

Nein, die für den Innenbereich geeignete Fensterfolie ist nicht für den Außenbereich geeignet, da das Material aus dem sie besteht, nicht UV-stabil ist.


Wie ermittle ich die notwendige Größe der Folie? Was muss ich beachten?

  • Vermessen Sie die reine Glasfläche ohne Rahmen. Bei Sprossenfenstern die einzelnen Glasflächen ohne Sprossen. Rechnen Sie einen kleinen Verschnitt von mindestens 1-2 cm auf jeder Seite der Glasfläche dazu. Unsere Fensterfolien werden in unterschiedlichen Breiten, u.a. von 0,91 m, 1,22 m und 1,52 cm angeboten. Vergleichen Sie die von Ihnen gemessene Breite der Glasfläche und wählen Sie die Fensterfolie, die den von Ihnen ermittelten Maßen am nächsten kommt.
  • Ein optimales Ergebnis erhalten Sie, wenn Sie die Fensterfolie erst bei der Aufbringung am Fenster auf die endgültige exakte Foliengröße zuschneiden, vgl. unten zur Frage „Bieten Sie Folienzuschnitte an?“.


Wie bringe ich Folie auf Fenster auf?

Alle Informationen, die Sie für die Montage benötigen, finden Sie hier.


Was muss ich beachten, wenn mein Fenster mit Silikon abgedichtet wurde?

  • Wir empfehlen vorhandene Silikonabdichtungen nicht zu entfernen. Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden, müssen Sie das Glas mit einen speziellen Silikonentferner reinigen und sicherstellen, dass sich keine Silikonrückstände mehr auf der Glasfläche befinden. Nicht entfernte und unsichtbare Silikonrückstände reagieren mit dem Kleber der Folie, so dass dieser seine Klebewirkung verliert und sichtbare Schlieren entstehen.
  • Sollte eine vorhandene Außenfolie, die mit einer Silikonumrandung versehen war, entfernt werden, muss die Glasfläche komplett mit Silikonentferner behandelt werden


Kann ich jede Folie auf Kunstglas kleben?

Nein, für diesen Zweck gibt es besondere Folien für Kunstglas, z.B. unsere Sonnenschutzfolie 220 K XTRA und Anti-Graffiti-Folie 6K für Kunstglas. Diese Folien wurden speziell für die besonderen Eigenschaften von Kunstglas entwickelt. Eine wirksame Alternative ist die Aufbringung unseres Sonnenschutzlackes.


Die Folie klebt nicht oder ist wieder vom Fenster gefallen. Was kann ich tun?

  • Unsere Fensterfolien sind mit einer selbstklebenden Schicht versehen, die mit einer dünnen Schutzfolie abgedeckt ist. Bitte prüfen Sie, ob Sie die Schutzfolie vor dem Aufbringen abgelöst haben.
  • Evtl. haben Sie die Glasfläche nicht gründlich gereinigt. In unserer Montageanleitung sind alle Arbeitsschritte im Detail erklärt.


Ich habe Schlieren und Flecken auf der Glasfläche nach der Verklebung festgestellt. Was habe ich falsch gemacht?

  • Bekommen Sie keinen Schreck, wenn die Fensterfolie an den ersten Tagen nach der Verlegung noch etwas milchig oder schlierig erscheint, das ist während des Trocknungsvorganges normal und verschwindet wieder, da die Restfeuchtigkeit durch die Folie verdunsten muss. Minimale Wasserblasen, die auftreten können, wenn mit zu wenig Druck ausgerakelt worden ist, verschwinden nach einiger Zeit. Die Aushärtung und endgültige Trockung kann je nach Temperatur bis zu 6 Wochen dauern.
  • Es ist besonders wichtig, dass Sie die Glasfläche wie in unserer Montageanleitung beschrieben, vor der Aufbringung der Fensterfolie reinigen. Sollte die Reinigung nicht nach Anleitung erfolgen, kann dies bleibende Schlieren, Flecken, Unebenheiten unter der Folie zur Folge haben, für die wir keine Haftung übernehmen.


Sind selbstklebende Folien mehrfach verwendbar?

Nein, selbstklebende  Folien sind nicht wiederverwendbar.


Wie reinige und pflege ich meine neuen Folien?

Ausführliche Informationen zur Reinigung und Pflege unserer Fensterfolien finden Sie hier.


Wie prüfe ich die mir zugesendete Musterfolie? Was muss ich beachten?

  • Um das spätere Erscheinungsbild auf der Glasfläche zu testen, empfehlen wir Ihnen die Glasfläche vorher gründlich zu reinigen und die Folie nach unserer Montageanleitung aufzubringen.
  • Wenn Sie noch kein Montagezubehör zu Hause haben, greifen Sie zur Aufbringung des Musterstückes ausnahmsweise auf ein Seifen-Wassergemisch und einen Fensterschieber zurück. Dies ist nur möglich, da es sich um ein kleines Musterstück handelt, das nach der Prüfung wieder entfernt wird.


Auf der von mir aufgebrachten Musterfolie erscheinen kleine Punkte, die von innen als auch von außen sichtbar sind. Was soll ich tun?

  • Es kann passieren, dass sich kleine Wasserblasen bilden, weil Sie nicht das richtige Montagewerkzeug verwendet haben. Wasserblasen treten nicht auf, wenn Sie bei späterer Montage unser professionelles Montagezubehör gemäß Anleitung verwenden.
  • Ihr Muster ist nicht klar, hat kleine unregelmäßige Punkte oder Kreise? Wenn Sie das Glas sauber gereinigt haben, sollte diese Erscheinung bei qualitativ hochwertigen Folien nicht auftreten.


Bieten Sie exakte Folienzuschnitte an?

  • Ja, wir bieten auch exakte Folienzuschnitte an. Folgende Gründen sprechen jedoch dafür, die Folie erst bei der Aufbringung am Fenster auf die endgültige exakte Foliengröße zu zuschneiden:
    • Aufgrund kleiner Fehler beim Ausmessen des Fensters werden die Fenstermaße nicht exakt angegeben, sodass der bestellte Zuschnitt ggf. zu klein ausfällt.
    • Manchmal kann es vorkommen, dass Fenster nicht exakt rechteckig sind und Sie ohnehin am Fenster nachschneiden müssen. Einen exakten vorherigen Zuschnitt können Sie sich sparen.
    • Bei Temperaturschwankungen verändert sich die Größe von Fensterholzrahmen und Gummilippe geringfügig. Zwischen Folie und Gummilippe oder Silikonverfugung muss je nach Größe von Gummilippe und Silikonverfugung deshalb ein Abstand von 1 – 2 mm eingehalten werden. Ein optimales Ergebnis erzielen Sie erst, wenn Sie die Fensterfolie auf der Glasfläche zuschneiden.
  • Aus diesen praktischen Gründen können Sie gut auf exakte Folienzuschnitte verzichten. Verfahren Sie daher wie folgt: Messen Sie die Größe Ihres Fensters und vergleichen Sie die ermittelte Größe mit den von uns angebotenen Folienbreiten von 0,91 m, 1,22 m und 1,52 m. Vergleichen Sie die von Ihnen gemessene Breite der Glasfläche und wählen Sie die Fensterfolie, die den von Ihnen ermittelten Maßen am nächsten kommt. Der exakte Zuschnitt erfolgt bei der Montage am Fenster.
     

Entfernung der Fensterfolie


Wie entferne ich meine alte Fensterfolie? Sind Folien rückstandslos wieder ablösbar?

  • Versuchen Sie, an einer Ecke die Fensterfolie von der Glasfläche zu lösen. Ziehen Sie die Fensterfolie dann langsam und gleichmäßig in einer durchgehenden Bewegung in einem 90 ° Winkel von der Glasfläche ab.
  • Nach Entfernung der Folie können Reste der Klebeschicht auf der Glasfläche zurückbleiben. Diese werden mit einem Glashobel oder Glasschaber auf nasser Glasfläche abgeschoben.


Bestellung


Wann haben Sie geöffnet?

Informationen zu den Öffnungszeiten erhalten Sie hier.


Wie kann ich bei Ihnen bestellen?

Informationen zu Bestellung per Email, Telefon, Online oder Fax finden Sie hier.


Wer verlegt die Fensterfolie bei mir vor Ort?

Sprechen Sie mit uns, wir kümmern uns um eine fachgerechte Folienmontage für Sie vor Ort. Gerne schicken wir Ihnen ein kostenloses unverbindliches Angebot zu. Alle notwendigen Informationen, die wir für die Angebotserstellung benötigen, finden Sie hier.


Verschicken Sie Folienmuster?

Folienmuster stellen wir Ihnen gerne nach telefonischer Beratung zur Verfügung.


Werden meine Daten vertraulich behandelt? Ist die Datenübertragung sicher?

Ja ausführliche Informationen finden Sie hier.


Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Ausführliche Informationen finden Sie hier.
 

Lieferung


Welche Lieferungsmöglichkeiten habe ich, kann ich die Ware selbst abholen?

Ausführliche Informationen finden Sie hier.


Liefern Sie auch ins Ausland?

Ja, bitte fragen Sie uns nach Ihren Lieferwünschen.


Wie erfolgt die Rückgabe? Kann ich vom Kauf zurücktreten?

Ausführliche Informationen finden Sie hier.
 

Newsletter


Welche Info’s enthält der Newsletter?

Wir informieren über neue Produkte und aktuelle Angebote.